METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Edguy (Deutschland) "Rocket Ride" CD

Edguy - Rocket Ride CD  
So bewertet Metalglory
Grundbewertung des Werkes:
einfach Genial!!
 
Kaufwertung für Euch:
Eine Kaufaufforderung :)!!


Label: Nuclear Blast  (218 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 20.1.2006   (1294 verwandte Reviews)
Spieldauer: 60:01
Musikstil: Heavy/Power Metal   (1874 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Heavy Metal
Homepage: http://www.edguy.nu
 Leserwertung
8.25 von 10 Punkten
bei 8 Stimmen
 

Um selbst abzustimmen bitte einloggen!


Weitere Infos zu Edguy:
REVIEWS:
Edguy Rocket Ride
Edguy Burning Down The Opera
Edguy Mandrake
Edguy Space Police - Defenders Of The Crown
INTERVIEWS:
Edguy - Die Entscheidung Fällt Auf Dem Platz!
Edguy - Tourabschluß Vor Heimischem Publikum: 04.03.2006 Live In Fulda
Edguy - Wir Hatten Einfach Bock Drauf!
LIVE-BERICHTE:
Edguy vom 01.12.2004
Edguy vom 26.02.2006
Edguy vom 08.02.2009
Mehr über Edguy in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

An Edguy liebe ich vor allen Dingen ihre Fanfreundlichkeit. Die Jungs sind sich für den offenen Dialog mit uns nie zu schade, haben immer ein Ohr für die Sorgen ihrer Anhänger und bringen absolut wertige Produkte auf den Mark. Ich denke da zum Beispiel an die „Superheroes“ Vollbedienung für den schmalen Geldbeutel. Auch „Rocket Ride“ reiht sich hier nahtlos ein und kommt mit einer Spiellänge von einer Stunde um die Ecke, die heutzutage leider alles andere als selbstverständlich ist.

Ein weiteres Plus dieser Band sehe ich in der Tatsache, dass sie brillante Musik schreiben und sich und den Metal dabei gern einmal auf die Schippe nehmen. Beides geht bei den meisten selten Hand in Hand. Und ich denke, dass die Metal Szene, die sich selbst viel zu oft viel zu wichtig nimmt, Bands wie Edguy ganz dringend nötig hat. Bands mit Sinn für Humor, aber auch für eine großartige Rock ’n’ Roll Show.

Auf dem neuen Album legen Edguy im Vergleich zu den Vorgängern noch einmal eine gehörige Portion Professionalität drauf. Die Songs auf „Rocket Ride“ sind formvollendet komponiert, fehlerfrei eingespielt und perfekt produziert. Besser kann man Metal eigentlich nicht vortragen – und das genau wäre auch mein einziger Kritikpunkt. „Rocket Ride“ ist fast schon zu perfekt. Dadurch wird es für den Hörer sehr schwer, bei den Songs den jeweiligen Charakter zu entdecken. So ist jedes Stück für sich betrachtet nahe an der Höchstnote dran, das Werk als Ganzes hat jedoch nicht das gleiche Charisma wie zum Beispiel das „Mandrake“ Album. Aber um Satans Willen, ich jammere hier auf ganz schön hohem Niveau. „Rocket Ride“ ist geil, macht von vorn bis hinten Laune und gehört in jede Plattensammlung, die eine Nische für melodischen Heavy Metal hat. Angefangen beim Edguy typischen Eröffnungsduo „Sacrifice“ und „Rocket ride“, von dem der Opener vielleicht etwas zu lang geraten ist, bis hin zu dem abgefahrenen Hula Hula Metal Spaß Song „Trinidad“ lassen Tobi Sammet und Co. ein Feuerwerk von Metal Granaten vom Stapel, wie ich es lange nicht gehört habe. „Wasted time“ ist abgesehen vom etwas spartanischen Riffing wahrscheinlich die ideale Symbiose zwischen Savatage und Iron Maiden. Das bedächtige „Matrix“ nimmt das Tempo etwas raus und kann für Edguy Verhältnisse fast schon als „depressiv“ bezeichnet werden. Gut, dass „Return to the tribe“ das Gaspedal in bester Helloween Manier wieder schön nach unten drückt Bei „The asylum“ meint man zunächst, bei der ersten Ballade angekommen zu sein. Weit gefehlt. Der Song entwickelt sich zu einem enorm komplexen Midtempo Metal Track. Als Fan von Dio und Konsorten muss dies mein Anspieltipp sein. „Save me“ hat eher den Charakter einer Power Ballade mit einer sanften Strophe und gesteigertem Refrain. Ist mir allerdings nicht spannend genug und wohl der erste Ausfall. „Catch of the century“ ist ein Heavy Rocker in bester Neunziger Tradition und einem passender Weise catchy Refrain. „Out of vogue“ ist noch einmal etwas flotter und geht verteufelt gut ins Ohr, bevor der Übertrack „Superheroes“ alles wegbläst. Über diesen Song brauche ich nichts zu schreiben, ihr kennt ihn alle. Das bereits erwähnte, wohl der Karibik entsprungene „Trinidad“ beschließt den offiziellen Teil der CD. Zum Schluss gibt es noch den Bonus Track „Fucking with fire“, weltexklusiv „for unlimited and limited edition only“. Ha, ha, wat heppt wi ‘lacht, wie wir hier im Norden so sagen.

Edguy sind eben Edguy. Humorlose Typen, Grunz-only-Metaler, Schwarzkittel und andere Finsterheimer werden um diese Band weiterhin einen Bogen machen. Und das ist auch gut so. Wer will die schon auf Edguy Konzerten sehen? Leute mit Gespür für Ironie und Sarkasmus, offenen Slapstick Humor, prima gespielten Melodic Metal und einer Zeit müssen bei „Rocket Ride“ zugreifen.





Etwas abseits noch was in eigener Sache: Auf der mir vorliegenden Promo erzählt mir ca. alle einhundert Sekunden irgend so ein Heini, welche CD ich gerade höre. Ich habe ja vollstes Verständnis für den Kampf der Plattenfirmen gegen den Kopierwahn. Diese Suppe haben wir Internet Magazine uns sicher zu einem nicht unbeträchtlichen Teil selbst eingebrockt. Dennoch übertreiben es Nuclear Blast hier ein wenig. Einmal pro Song wäre so etwas schon nervig, aber noch ok. Mit dieser hohen Frequenz wird das Hören der CD und somit eine sachliche Beurteilung der Musik allerdings erheblich erschwert. Wer kann sich schon sechzig Minuten auf die Stücke konzentrieren, wenn ständig ein Spinner mit fürchterlichem Akzent dazwischen sabbelt. Vielleicht überlegen sich die Plattenfirmen da mal eine bessere Alternative. Wenigstens könnten sie eine sexy weibliche Stimme nehmen, die der englischen Sprache mächtig ist. Trotzdem: 9 Punkte für die zur Zeit vielleicht beste deutsche Metal Band.

 
9.0 Punkte von Christian (am 06.01.2006)
 
Deine Meinung ist gefragt:
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

Deine Meinung zu dem Review:

benachrichtigt mich, wenn auf meinen Beitrag eine Antwort geschrieben wurde.
 
Du musst angemeldet und eingeloggt sein, um Deine Meinung zu dem Review zu posten!
Noch kein Account bei Metalglory?! - Anmelden!


musikalischer Background des Verfassers
Maiden, Epic Viking Metal, Doom Metal, True Metal, Heavy Metal, Power Metal, Old School US Metal, 80ies Thrash
X   Aktuelle Top6
1. Darkest Era "The Last Caress Of Light"
2. Doomsword "The Eternal Battle"
3. Volbeat "Beyond Hell / Above Heaven"
4. While Heaven Wept "Fear Of Infinity"
5. Alestorm "Back Through Time"
6. Mael Mordha "Manannán"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Manowar "Into glory ride"
2. Doomsword "Let battle commence"
3. Slayer "Reign in blood"
4. Iron Maiden "7th Son Of A 7th Son"
5. Black Sabbath "Mob Rules"
6. Volbeat "Guitar Gangsters & Cadillac Blood"

[ Seit dem 06.01.06 wurde der Artikel 7666 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum