METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Butterfly Temple (Russland) "Sne sewernogo Morja" CD

Butterfly Temple - Sne sewernogo Morja - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 


Label: Irond Records  (1 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2002   (299 verwandte Reviews)
Spieldauer: 47:07
Musikstil: Pagan/Viking Metal   (276 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Pagan Metal
Homepage: http://www.butterflytemple.ru/


Weitere Infos zu Butterfly Temple:
REVIEWS:
Butterfly Temple Sne Sewernogo Morja
Mehr über Butterfly Temple in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Skandinavien im Spätsommer: Die Luft ist kühl. Durch das warme Wasser bildet sich langsam eine dicke, bedrohliche Nebelwand auf dem See, die sich unaufhaltsam Richtung Land bewegt. Der Vollmond lässt den Dunst über dem Wasser noch heller leuchten. In der Tiefen Stille hört man hier und da einen tiefen, röhrenden Schrei eines Elchs und ist froh, dass das Lagerfeuer Wärme, Schutz und Licht bietet.
Den perfekten Soundtrack für diese Stimmung bieten ausnahmsweise mal keine Schweden oder Norwegen, sondern die Russen von Butterfly Temple. Die Musik lässt sich nur schwer beschreiben, denn sie ist sehr variabel. Folkige Elemente, Doom, starke Einflüsse aus Black bzw. Viking Metal, mal klar erhabener weiblicher Gesang, mal raue männlliche Growls, gesprochener Text, majestätische Keyboardteppiche, sägende Gitarren, Naturaufnahmen und dazu viele zuckersüße Melodien. Mit einem Wort: Alles ist auf dieser 2002er Scheibe verewigt. Mit viel, viel Phantasie könnten neuere Therion als Orientierung dienen, wobei Butterfly Temple bei weitem nicht so sperrig vorgehen und durch die durchgehend in ihrer Landessprache gehaltenen Texte und ein ganz eigenes Flair versprühen. Die letzte Band, die es nahezu perfekt geschafft hat ihre landestypische Folklore sowie harten Metal zu einem ganz eigenen, ja perfekten, Sound zu verschmelzen waren Amorphis mit ihrem „Tales“-Album. Diese weitere Parallele verdeutlicht vielleicht, welch Meisterwerk hier entstanden ist. Die klasklare Produktion und das hervorragende Booklet sind mehr als vorbildlich - vor allem vor dem Hintergrund, dass diese Scheibe nicht in einem westeuropäischen Soundtempel, sondern im fernen Russland aufgenommen wurde. Aufgeschlossen zur internationalen Klasse haben russische Bands schon lange. „Dreams Of Northern Sea“ beweisst eindrucksvoll, dass sich auch osteuropäische auch vor der absoluten Spitze nicht verstecken brauchen. Für mich sind Butterfly Temple die Entdeckung und in Anbetracht der oben aufgezählten Faktoren kann es für diese Scheibe nur die Höchstnote geben.

1. В туман... 02:22
2. Кровь выйдет из рек 05:57
3. Русалки 00:55
4. Солнцестоянье 04:38
5. Купало и Кострома 03:18
6. Сны Северного моря 05:08
7. Берегиня 01:14
8. По морю... 04:27
9. Стрибога внуки 00:19
10. Vikingtid 03:30
11. Волки Одина (акустическая версия) 04:36
12. Былина о граде Вавилоне и .... 01:40
13. Путь из варяг в греки 02:41
14. Прощай / Из тумана... 03:31
15. Последняя битва богов 02:42


 
Tracklist: Lineup:
1. В Туман...
2. Кровь Выйдет Из Рек
3. Русалки
4. Солнцестояние
5. Купало и Кострома
6. Сны Северного Моря
7. Берегиня
8. По Морю...
9. Стрибога Внуки
10. Vikingtid
11. Волки Одина (акустическая версия)
12. Былина О Граде Вавилоне и Змее Тугаринине
13. Пути Из Варяг В Греки
14. Прощай. Из Тумана...
15. Последняя Битва

 

 
10.0 Punkte von nameless (am 09.09.2002)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
X   Aktuelle Top6
1. ""
2. ""
3. ""
4. ""
5. ""
6. ""
X   Alltime-Klassix Top6
1. ""
2. ""
3. ""
4. ""
5. ""
6. ""

[ Seit dem 22.11.03 wurde der Artikel 7053 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum