METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Riger (Deutschland) "Des Blutes Stimme" CD

Riger - Des Blutes Stimme - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 


Label: CCP Records  (40 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2002   (299 verwandte Reviews)
Spieldauer: 45:49
Musikstil: Pagan/Viking Metal   (276 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: PAGAN METAL
Homepage: http://www.riger.org
Weitere Links: http://www.ccprecords.com


Weitere Infos zu Riger:
REVIEWS:
Riger Gjallar
Riger Des Blutes Stimme
Riger Streyf
Mehr über Riger in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Nach 'Der Wanderer' und 'Hamnigja' ist 'Des Blutes Stimme' bereits die dritte Veröffentlichung der bekennenden Heiden aus Frankfurt an der Oder.
Und sie bleiben ihrem eingeschlagenen Weg treu. Textlich geht es um "packende Mythen, intensivste Emotionen sowie überlieferte Bräuche unserer Vorfahren". Somit stellt das erste und Titelstück gleich einen guten Anspieltip dar. Eine schwermütige Melodie wird getragen von typisch heißerem Black Metal-Gesang, welcher im zweiten Teil von etwas tieferem Gegrunze nicht unähnlichen Vocals abgelöst wird; intensives Drumming und schöne Leads verstärken die erzeugte Stimmung gekonnt.
'Irminsul' beginnt sehr verhalten – akustische Gitarren, beschwörerisches Flüstern und stimmungsvolles Drumming steigern sich zu einem furiosen ersten Höhepunkt der Scheibe.
RIGERs größte Stärke liegt zweifelsfrei im Erzeugen bestimmter Stimmungen und darin diese dann glaubhaft und transparent dem Hörer nahezubringen. Außerdem haben sie ein gutes Händchen für Melodien und perfekt abgestimmte Songarrangements.
Eine weitere Komponente kommt im dritten Stück, 'Auf die Ahnen' hinzu, nämlich der dezente Einsatz folkinspirierter Klänge, welcher sich harmonisch einfügt.
Ich weiß nicht, wer bei RIGER die Texte schreibt, aber an demjenigen ist ein Poet verlorengegangen. So beim Text von 'Wjerewulf': "Im Wolfsgewand mit rastlosem Gange sind schleichend Gefahr sie im Abendhauch" – darauf muß man erstmal kommen ... musikalisch hält dieses – vierte – Stück ebenfalls locker den hohen Standard – am Schluß hört man, wie ein Wolf sehr engagiert etwas (jemanden ?) geräusch- und genußvoll zerreißt und verzehrt – sehr schön.
Bei ' Homo Decadencia' wird wieder der Wechselgesang heißer/guttural-tief eingesetzt; ein sehr emotionales und intensives Stück. 'Im Graun der Nächte' beginnt mit Tribal Drums, einem Riff, das ich so oder ähnlich schon mal gehört habe und steigert sich dann in eine wahre Schlachtorgie hinein. Das Stück kommt auf Konzert bestimmt gut, weil man sofort mitbangen muß. Der tiefe Grunzgesang von Ingo tut sein Übriges – bestes Stück auf dem Album. 'Teutonenzorn' ist, gemessen am sehr hohen Gesamtlevel, eher Durchschnitt; Höhepunkt ist hier der Schlachtenlärm am Schluß.
'Woutes Heer' ist ein vergleichsweise schnelles Stück mit haßerfülltem Refrain und einer tollen Melodie – pure Raserei mit einer gehörigen Portion Wucht.
'Im Gedenken ...' beschließt das Album sehr stimmungsvoll mit Akustik- und cleanen Gitarren und melancholischem Flüstergesang, so daß bei insgesamt neun Stücken kein einziger Ausfall zu verzeichnen ist.
Der Sound ist druckvoll, transparent und alle Instrumente sind gut aufeinander abgestimmt und einzeln herauszuhören. Aufgenommen wurde im CCP-eigenen Studio in Linz.
Der durchwegs deutsch gehaltene Gesang ist relativ gut zu verstehen; außerdem sind alle Texte im Booklet abgedruckt. Da RIGER einen sehr eigenwilligen individuellen Stil entwickelt haben, sind sie schwer oder gar nicht mit anderen Gruppen zu vergleichen, was hiermit auch unterbleibt.
Fazit: Liebhaber stimmungsvollen und melodischen Black Metals bis hin zu Viking-Metallern sollten das Teil unbedingt antesten; alle anderen entdecken sicher auch viel Hörenswertes auf dieser sehr abwechslungsreichen und guten CD.

Tracklist:
1. Des Blutes Stimme
2. Irminsul
3. Auf die Ahnen
4. Wjerewulf
5. Homo Decadencia
6. Im Graun der Nächte
7. Teutonenzorn
8. Woutes Heer
9. Im Gedenken ...

Line Up:
Ingo Tauer – Vocals
Peter Patzelt – Guitar
Nicola Jahn – Guitar
Stefan Schieck – Drums
Janko Jentsch – Bass

 
Tracklist: Lineup:
1. Des Blutes Stimme
2. Irminsul
3. Auf die Ahnen
4. Wjerewulf
5. Homo decadencia
6. Im Graun der Mächte
7. Teutonenzorn
8. Woutes Heer
9. Im Gedenken...

 

 
8.5 Punkte von WARMASTER (am 07.10.2002)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Death und Black Metal, 70er-Jahre Rock, Beat
X   Aktuelle Top6
1. SVARTSOT "Ravnenes Saga"
2. NECRODEATH "Draculea"
3. ONSLAUGHT "Killing Peace"
4. EXODUS "The Atrocity Exhibition: Exhibit A"
5. FLESHCRAWL "Structures Of Death"
6. FLESHLESS "To Kill For Skin"
X   Alltime-Klassix Top6
1. SLAYER "Reign In Blood"
2. BOLT THROWER "Warmaster"
3. KAMPFAR "Mellom Skogledde Aaser"
4. BATHORY "Blood Fire Death"
5. THE BEATLES "Sgt. Pepper"
6. TANGERINE DREAM "Logos"

[ Seit dem 22.11.03 wurde der Artikel 9394 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum