METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Dorn (Deutschland) "Schatten der Vergangenheit" CD

Dorn - Schatten der Vergangenheit CD  


Label: CCP Records  (40 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2002   (299 verwandte Reviews)
Spieldauer: 49:51
Musikstil: Gothic (Rock/Metal)   (627 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Gothic Metal
Homepage: http://www.d-o-r-n.de
Weitere Links: http://www.ccprecords.com


Weitere Infos zu Dorn:
REVIEWS:
Dorn Schatten Der Vergangenheit
Dorn Spiegel Der Unendlichkeit
Mehr über Dorn in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Roberto Liebig, ehemaliger Keyboarder von RIGER, die ebenfalls dieser Tage ihr neues Album veröffentlichen, hat 'Schatten der Vergangenheit' quasi im Alleingang eingespielt. Gespannt war ich schon ein wenig, hat mir doch das letzte DORN-Werk, 'Brennende Kälte', ausnehmend gut gefallen. Ich sollte nicht enttäuscht werden ...
Äußerst furios und druckvoll geht es bei 'Dorns Geburt' gleich richtig zur Sache: Robertos an Felix von CREMATORY erinnernder tiefer Grunzgesang und bombastischer von Geigen im Hintergrund (!) getragener Sound tragen das Stück vorwärts, bis abrupt ein stimmungsvoller Akustikpart einsetzt, nur um dann wieder mit ganzer Gewalt loszubrechen.
Diese eben konstatierte orchestrale Wucht zieht sich wie ein roter Faden durch das ganze Album, so auch bei 'Ewige Redner'. Das Stück würde im Prinzip als lupenreiner Gothic durchgehen, wäre da nicht die ultrabrutale tiefe Grunzstimme.
Äußerst abwechslungsreich (Grunzgesang wechselt sich mit geflüstertem Refrain ab / verschiedene Klänge, wie z.B. Spinett werden kunstvoll eingesponnen) kommt 'Seelenfieber' daher - ein richtiges Juwel mit Ohrwurmqualitäten. Nahtlos geht es weiter mit 'Dunkelheit'; was fast schon soundtrackartig beginnt, steigert sich dann mit den schon erwähnten Trademarks zu einem weiteren Höhepunkt des Albums. Erwähnenswert sind bei 'Dunkelheit' noch cleane Akustikparts im Mittelteil und der stakkatoartige Klaviereinsatz - sehr gekonnt !
'Dorns Herz' - das Stück beginnt mit einem pochenden Herz - Klavier, Oboe (?) und Grunzgesang duellieren sich mit dem Rest des Orchesters - einfach super !
Etwas hefiger - zumindest anfangs - geht es beim Titelstück zur Sache; Soundtrack- und akustische Passagen dürfen aber auch hier nicht fehlen.
'Wahre Macht' (schöner tief-gegrunzter Stampfer) und die beiden letzten Stücke, 'Gerechtigkeit' (Tolles Riff und gekonntes Drumming) und 'Licht der Hoffnung' (Rein akustisches Meisterwerk), halten die Meßlatte ebenfalls auf oberstem Niveau, so daß ich mir jetzt zum Vergleich sofort 'Brennende Kälte' und die letzte HOLLENTHON anhören muß ...
Der Sound ist ultrafett und auch die akustischen Passagen kommen sehr gut rüber. Aufgenommen wurde ebenfalls (RIGER - Des Blutes Stimme) im hauseigenen CCP-Studio in Linz.
Alle DORN-Alben werden regelmäßig wieder ihren Weg in meinen CD-Schacht finden. Ich halte die Symbiose von tiefem Grunzgesang, Metalgitarren und orchestraler Untermalung für äußerst gelungen - letztendlich müßt ihr aber selbst entscheiden, ob es euch genauso geht.
Daumen nach oben für ein sehr erfreuliches und ziemlich anderes Metal-Projekt.
Ich habe oben als Richtlinie mal Gothic Metal hingeschrieben, aber das wird dem vollkommen einzigartigen und strenggenommen mit nichts vergleichbaren Stil DORNs nicht gerecht. Da hilft nur reinhören ...

Tracklist:
1. Dorns Geburt
2. Ewige Redner
3. Seelenfieber
4. Dunkelheit
5. Dorns Herz
6. Schatten der Vergangenheit
7. Wahre Macht
8. Gerechtigkeit
9. Licht der Hoffnung

Line Up:
Roberto Liebig - Gesang, Gitarren, Bass, Orch. Synths & Lyrics
Stefan Schieck - Drums (RIGER)

 
9.5 Punkte von WARMASTER (am 07.10.2002)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Death und Black Metal, 70er-Jahre Rock, Beat
X   Aktuelle Top6
1. SVARTSOT "Ravnenes Saga"
2. NECRODEATH "Draculea"
3. ONSLAUGHT "Killing Peace"
4. EXODUS "The Atrocity Exhibition: Exhibit A"
5. FLESHCRAWL "Structures Of Death"
6. FLESHLESS "To Kill For Skin"
X   Alltime-Klassix Top6
1. SLAYER "Reign In Blood"
2. BOLT THROWER "Warmaster"
3. KAMPFAR "Mellom Skogledde Aaser"
4. BATHORY "Blood Fire Death"
5. THE BEATLES "Sgt. Pepper"
6. TANGERINE DREAM "Logos"

[ Seit dem 22.11.03 wurde der Artikel 8603 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum