METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Nail Within (Israel) "Debut Album" CD

Nail Within - Debut Album CD  


Label: Listenable Records  (80 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2003   (501 verwandte Reviews)
Spieldauer: 35:41
Musikstil: Death Metal   (1820 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Death Thrash Metal
Homepage: http://
Weitere Links: http://www.listenable.net


Weitere Infos zu Nail Within:
REVIEWS:
Nail Within Debut Album
Mehr über Nail Within in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Nicht von schlechten Eltern, was uns die vier Weisen aus dem Morgenland hier kredenzen. Gleich vorweg: mit Weihrauch und Myrrhe hat die Musik von NAIL WITHIN nichts am Hut. Einen wohlausgewogener Mix aus Death und Thrash Metal bieten uns die Burschen auf ihrem Erstling. Aus den lokalen Bands BETRAYER und AZAZEL hervorgegangen, erblickten NAIL WITHIN im Jahre 2001 das Licht der Welt und machen mit der vorliegenden CD gleich mächtig Dampf.
Mille-mäßige Vocals mit der Kraft des Death Metals und der Wut des Thrash Metals lassen eingängige Stücke entstehen, die allerdings die Qualität etablierter Acts nie auch nur annähernd erreichen. Das dritte Stück, 'Dirty Coloured Knife' läßt erstmals aufhorchen; gute Ansätze und Ideen sind zweifellos vorhanden - es mangelt nur noch ein wenig an der Umsetzung – beim Hörer bleibt einfach nicht genug hängen. Zu diesem Stück gibt es auch einen Video-Clip auf der CD.
'Bleed Forever' weiß auch einigermaßen zu gefallen; das Stück drückt ganz gut.
'Under The Spell' ist dann leider nur Durchschnitt. Stücke wie diese hat man schon tausende Male gehört. Bei 'Mental Coffin' wird das Gaspedal voll durchgetreten, ein melodisches Stück mit einem Motiv, welches sich schnell festsetzt. Bisher bester Track.
'My Wallow' klingt auch recht nett; ebenfalls ein melodisches Stück mit Wiedererkennungswert – es geht doch !
'King Obscenity': Akustisches Intro – dann Durchschnittsware. Aber – Überraschung: Nach ca 2 Minuten wird das Stück dann doch noch ganz gut. Ein saftiges Riff duelliert sich mit PYOGENESIS-ähnlichem Gesang ('Sweet X-Rated Nothings' aus dem Jahr 1994; Stück 'Fade Away' in etwa). Stark. 'Impure' hätte man sich dann aber wieder sparen können.
'Last Nail': Ein versöhnlicher Kracher als Abschluß.
Die CD ist wahrlich nicht schlecht, nur ist halt vieles auf dem übersättigten Markt, was einfach besser ist. Licht und Schatten halten sich die Waage, so daß dadurch so etwas wie Abwechslung aufkommt. Diesen Effekt kann man aber auch anders erzielen ...
Fans des melodischen Death Metals bzw. Thrasher sollten mal ein Ohr riskieren. Die CD hat zwar ihre Längen, aber durchaus auch ihre guten Seiten.
So gibt es erstmal 7 ½ Punkte mit leicht nach oben gezogenen Mundwinkeln.

Tracklist:
1. Emblazed
2. Inhuman Conditions
3. Dirty Coloured Knife
4. Bleed Forever
5. Under The Spell
6. Elastic
7. Mental Coffin
8. My Wallow
9. King Obscenity
10. Impure
11. Last Nail
Video-Clip: Dirty Coloured Knife

Line Up:
Yishai Swearts – Vocals
Alex Schuster – Guitar
Evil Haim – Bass
Miko - Drums

 
7.5 Punkte von WARMASTER (am 13.02.2003)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Death und Black Metal, 70er-Jahre Rock, Beat
X   Aktuelle Top6
1. SVARTSOT "Ravnenes Saga"
2. NECRODEATH "Draculea"
3. ONSLAUGHT "Killing Peace"
4. EXODUS "The Atrocity Exhibition: Exhibit A"
5. FLESHCRAWL "Structures Of Death"
6. FLESHLESS "To Kill For Skin"
X   Alltime-Klassix Top6
1. SLAYER "Reign In Blood"
2. BOLT THROWER "Warmaster"
3. KAMPFAR "Mellom Skogledde Aaser"
4. BATHORY "Blood Fire Death"
5. THE BEATLES "Sgt. Pepper"
6. TANGERINE DREAM "Logos"

[ Seit dem 22.11.03 wurde der Artikel 6179 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum