METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Twizted Toyz (Deutschland) "Of Moon And Scars" CD

Twizted Toyz - Of Moon And Scars CD  


Label: Point Music  (9 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2003   (501 verwandte Reviews)
Spieldauer: 49:48
Musikstil: Hard Rock   (1445 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Hard Rock
Homepage:
Weitere Links: http://www.point-music.com


Weitere Infos zu Twizted Toyz:
REVIEWS:
Twizted Toyz Of Moon And Scars
INTERVIEWS:
Twizted Toyz - Just Rock, Just Roll
Mehr über Twizted Toyz in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Frischen, modernen und unverbrauchten Hard Rock mit leichten Metal-Tendenzen kredenzen uns die Hannoveraner TWIZTED TOYZ rund um Sänger und Songschreiber Frank Hartmann auf ihrem neuesten Rundling.
Gleich die ersten beiden Stücke stimmen gut auf die CD ein. Abwechslungsreichtum, gute Ideen, schöne Melodien, dezenter Pianoeinsatz und die charismatische Stimme von Frank lassen zeitlose Stücke entstehen, die man sich immer wieder anhören mag – die Mischung macht es eben ... Stück zwei – 'Whatever Happened To Samantha' - erzählt die Geschichte einer gewissen ... na ? – Samantha natürlich; ob mit Happy-End, wer weiß ? Auf jeden Fall sehr kraftvoll, emotional und stellenweise fast balladenhaft.
Das Titelstück ist eine Hymne, die sich gewaschen hat – hat sich der Refrain " ... Of Moon And Scars – Venus And Mars ..." einmal festgesetzt, läßt er einen nicht mehr los – wunderschönes Stück.
'Chameleon' knüpft nahtlos an – ebenfalls schöner Refrain; das Stück ist das bisher aggressivste, ohne aber wirklich hart oder gar brutal zu sein.
Stück 5 ist eine gefühlvolle und ausdrucksstarke Ballade – sehr schön.
'Generation Armageddon' beginnt aktualitätsbezogen mit einer Luftschutzsirene, um dann schön saftig loszukrachen – eine einprägsame Melodie, ein tolles Riffing und ein echter Ohwurmrefrain schaffen das bis dato beste Stück.
Nach akustischer Überleitung ('Wormhole') bratzt 'Pounded Into Dust' los, das bisher metallischste Stück, nach welchem sich sogar bangen läßt.
Abwechslung wird ganz groß geschrieben, hat doch 'Insectology' das bis hierhin beste Riff vorzuweisen – ebenfalls ein Kracher vom Feinsten. Den Abschluß bildet das klavierbetonte Midtempo-Stück 'The Storm', wo man auch nichts mehr anbrennen läßt. Die CD weist ein erstaunlich hohes Niveau auf – nicht ein einziges Ausfall- oder auch nur schwächeres Stück ist zu beklagen.
Die Songtexte – sämtlich im Booklet abgedruckt – sind durchwegs sehr anspruchsvoll und haben es verdient, daß man sich mit ihnen beschäftigt. Eine echte Alternative zu den vor allem bei Black, Death und Power Metal-Veröffentlichungen normalerweise immer sehr klischeehaften Texten.
Die Tracklist weist alle Songlängen auf Hunderstel Sekunden genau aus – das habe ich auch noch nie gesehen. Ein edles Cover und ein fetter Sound runden diese erfreuliche Veröffentlichung ab – Hard Rocker und Metaller, die es etwas melodischer mögen, sollten unbedingt ein Ohr riskieren.
Das Teil ist meines Wissens bei Expert für unter 10 Pesos zu haben – also nichts wie hin !

Tracklist:
1. Once Upon A Time (4:23,55)
2. Whatever Happened To Samantha (6:53,44)
3. Of Moon And Scars (6:16,13)
4. Chameleon (4:24,21)
5. Let The Carnival Begin (5:48,35)
6. Generation Armageddon (6:13,60)
7. Wormhole (0:43,52)
8. Pounded Into Dust (4:07,12)
9. Insectology (5:02,59)
10. The Storm (5:34,10)

Line Up:
Frank Hartmann – Vocals
Oliver Weichert – Guitars
Dirk Prause – Keyboards & Piano
Lutz Reimann – Bass
Stefan Kücken - Drums

 
9.0 Punkte von WARMASTER (am 27.02.2003)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Death und Black Metal, 70er-Jahre Rock, Beat
X   Aktuelle Top6
1. SVARTSOT "Ravnenes Saga"
2. NECRODEATH "Draculea"
3. ONSLAUGHT "Killing Peace"
4. EXODUS "The Atrocity Exhibition: Exhibit A"
5. FLESHCRAWL "Structures Of Death"
6. FLESHLESS "To Kill For Skin"
X   Alltime-Klassix Top6
1. SLAYER "Reign In Blood"
2. BOLT THROWER "Warmaster"
3. KAMPFAR "Mellom Skogledde Aaser"
4. BATHORY "Blood Fire Death"
5. THE BEATLES "Sgt. Pepper"
6. TANGERINE DREAM "Logos"

[ Seit dem 22.11.03 wurde der Artikel 6583 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum