METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Crossreview! Da gibt es unterschiedliche Meinungen! Masterplan (Deutschland) "Masterplan" CD

Masterplan - Masterplan - Klicke zum Vergroessern Zum vergrößern anklicken!
 


Label: AFM Records  (233 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2003   (501 verwandte Reviews)
Spieldauer:
Musikstil: Heavy/Power Metal   (1874 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Power Metal
Homepage: http://www.master-plan.net
Weitere Links: http://www.afm-records.de


Weitere Infos zu Masterplan:
REVIEWS:
Masterplan Masterplan
Masterplan Masterplan
Masterplan Mk Ii
Masterplan Time To Be King
Masterplan Far From The End Of The World
INTERVIEWS:
Masterplan - „time To Be King“ Ist Ein Neuanfang
Mehr über Masterplan in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Positive Bewertung! Crossreview von Christian:

Eigentlich schreibe ich keine Reviews über CDs, die Metalglory nicht als Promo zugeschickt werden, sondern als gekaufte Scheibe in meinem Regal stehen. Doch was Ploetzinho da über die Masterplan Debüt Maxi geschrieben hat, kann so nicht stehen gelassen werden. Und das Langeisen der Newcomer des Jahres hat es bei mir bisher nicht mal ins Regal geschafft, sondern rotiert seit Wochen im CD Spieler meines Autos.
Masterplan ist das neue Baby des wohl besten deutschen Gitarristen Roland Grapow und seinem Weggefährten aus alten Helloween Tagen, Drummer Uli Kusch. Mit dem Norweger Jorn Lande gesellt sich ein absolut herausragender Sänger zu den beiden deutschen Szenegrößen. Auch Jan S.Eckert am Bass und Axel Mackenrott an den Keys verstehen ihr Handwerk ausgezeichnet, so dass hier eine Band am Start ist, die spieltechnisch auf höchstem Niveau agiert. Als ich das erste Mal von der Gründung der Truppe hörte, habe ich das mit einem müden Gähnen zur Kenntnis genommen. Naja, wieder mal ein paar Ex-Mitglieder einer bekannten Band, die dem Erfolg hinterher hecheln. Auf der Hammerfall Tour haben mich Masterplan in Osnabrück allerdings derartig weggeblasen, dass ich sofort in den Laden gerannt bin und vorliegenden Silberling ersteigert habe. Ein Kauf, den ich zu keiner Sekunde bereuen musste.
Um den Bogen für eine Mini CD nicht zu überspannen, wende ich mich lieber dem Longplayer zu. Der beginnt mit dem speedigen Ohrwurm „Spirit never die“. Gefolgt von dem Megahit „Enlighten me“ und der Hymne „Kind hearted light“ wird der Hörer von geilen Melodien, genialen Gitarrensoli und einer unglaublich treibenden Atmosphäre in den Heavy Metal Himmel katapultiert. Über allem thronen die Ausnahmevocals des Jorn Lande, dessen unglaubliches Organ mich schon live an die Power von Ronnie James Dio erinnerte. Auf CD kann der Norweger diesen Eindruck bestätigen und mit einem famosen emotionalen Spektrum anreichern. In den weiteren Songs präsentieren uns Masterplan melodischen Power Metal mit einem enormen kompositorischen Ideenreichtum, grandiosen Melodien, vielen spieltechnischen Finessen und lassen dabei nie die nötige Härte missen.
Dies ist kein verzweifelter Versuch gescheiterter musikalischer Existenzen, noch einmal in Gang zu kommen. Dies ist vielmehr eines der geilsten Metal Alben, die ich in letzter Zeit gehört habe und verdient einen Platz in der gleichen Liga wie Kamelots „Epica“ oder Evergreys „Recreation Day“. Nicht falsch verstehen: Masterplan sind nicht so progressiv wie diese beiden Bands, sondern legen mehr Wert auf gut abrockendes Feeling. Dafür gehen sie klasse ins Ohr. Hört euch Hymnen wie „Soulburn“, das heftige „Crawling from hell“ oder „Bleeding Eyes“ an, und ihr wisst, was ich meine.
Als Bonus bringen uns Grapow und Kusch bei „Heroes“ den Kollegen Kiske zurück in die Metal Welt. Ähnliche Ausflüge hatte Michael ja schon bei diversen Projekten unternommen. Immer wieder schön, solche Lebenszeichen von ihm zu hören, auch wenn diese Ausflüge nur von kurzer Dauer sind.
Mit der Spielzeit kann ich leider gerade nicht dienen. CD liegt, wie geschrieben, im Auto und ich bin zu faul zum Nachsehen. Aber seit versichert: Sie ist lang genug und doch viiieeel zu kurz.
 
Tracklist: Lineup:
1. Spirit never die
2. Enlighten me
3. Kind hearted light
4. Crystal night
5. Soulburn
6. Heroes
7. Sail on
8. Into the light
9. Crawling from hell
10. Bleeding eyes
11. When love comes close

 
Guitar: Roland Grapow
Keyboard: Axel Mackenrott
Vocals: Jorn Lande
Drums: Uli Kusch
Bass: Jan Eckert

 
9.5 Punkte von Christian (am 11.03.2003)
 

musikalischer Background des Verfassers
Maiden, Epic Viking Metal, Doom Metal, True Metal, Heavy Metal, Power Metal, Old School US Metal, 80ies Thrash
X   Aktuelle Top6
1. Darkest Era "The Last Caress Of Light"
2. Doomsword "The Eternal Battle"
3. Volbeat "Beyond Hell / Above Heaven"
4. While Heaven Wept "Fear Of Infinity"
5. Alestorm "Back Through Time"
6. Mael Mordha "Manannán"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Manowar "Into glory ride"
2. Doomsword "Let battle commence"
3. Slayer "Reign in blood"
4. Iron Maiden "7th Son Of A 7th Son"
5. Black Sabbath "Mob Rules"
6. Volbeat "Guitar Gangsters & Cadillac Blood"

Negative Bewertung! Crossreview von ploetzinho:

Das is kaum zu fassen, da stehste früh morgens um 12 Uhr auf und findest sowas im Briefkasten.
Woher diese AFM-Fischköppe die Unverfrorenheit nehmen, mir so'n Rotz zu schicken, begreif' ich nicht.
Rantanplan sollten die sich nennen, der debile Köter von Lucky Luke, der zu blöd is, seinen Arsch zu finden, wenn n Glöckchen dranhängt,
is aber geradezu ein leuchtendes künstlerisches Vorbild, denn der hat wenigstens n Arsch ! Aber diese Popscheisse auf nem Metallabel zu vermarkten is doch der Gipfel !
DA HAT JA CHRIS DE BURGH MEHR DAMPF AUFFEM KESSEL ALS DIESE AACHENER PRINTEN !!!!!! Dieser Kusch und sein anderer ex-Helloween Spezi Grapefruit
mögen ja ganz nette Leute sein, aber solche Platten sind ein
schreiendes Zeugnis für den Niedergang einer ganzen Szene
wo sich so ein kreuzstaudenblödes Flachgewichse wie Majesty oder Stormwarrior
verkauft wie geschnitten Brot ! DAS GEHÖRT BESAGTEN
PROTAGONISTEN IN DEN ARSCH GERAMMT, DAß DER DICKDARM BRANDBLASEN SCHLÄGT !!!!
Aber wozu reg ich mich auf ? Die meisten Rindviecher da draussen kaufen das ja eh.....und nix was ich sage, kann daran was ändern. Und mich stört nich mal,
das sich Leute wie Sammet oder Tollki goldnen Rückenkratzer leisten können, nein, denn die haben Klasse, sind sowas wie stilbildende Elemente, auch wenn ich den Stil scheisse finde,
aber ich respektiere es. Was mich masslos aufregt, sind solche Versuche, die Leute abzurippen, mit n paar bekannten Namen, Songs, die sich nach Britney Spears auf Rock anhören,
aber nicht mal halb zu Ende gedacht sind. Wenn die Herren mal drüber nachgedacht hätten, statt sich Alabasterarmaturen fürn Whirlpool zu bestellen, dann hätten sie sich mit so einer miesen Kommerzscheisse nicht an die Öffentlichkeit getraut !
Haut ab zu Radio Schmockland !!!!

 
0.0 von ploetzinho (am 10.03.2003)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:
[ Seit dem 22.11.03 wurde der Artikel 7447 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum