METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Cydonia (Italien) "The dark flower" CD

Cydonia - The dark flower CD  


Label: Metal Blade  (302 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2003   (501 verwandte Reviews)
Spieldauer: 42:19
Musikstil: Heavy/Power Metal   (1874 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Power Metal
Homepage: http://dankeying.supereva.it/
Weitere Links: http://www.metalblade.de


Weitere Infos zu Cydonia:
REVIEWS:
Cydonia The Dark Flower
Mehr über Cydonia in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Man soll es doch nicht glauben. Peavy von Rage ist zum Italiener mutiert und nennt sich jetzt Dan Keying. Dämlicher Name für einen Mafioso. Aber singen kann er auf einmal wie ein junger Gott.
Nun mal Spaß beiseite. Besagter Dan Keying hat wohl wenig mit dem deutschen Urgestein Peavy zu tun. Doch seine Stimme klingt oft sehr nach dem deutschen Frontmann. Auch die Musik von Cydonia hat eines mit der Lala aus dem Hause Rage gemein: Sie gehört ins Oberhaus der Metal Gemeinde. Selten ist es jemandem gelungen, auf diese Weise eine enorme Vielzahl von Ideen mit der für echten Heavy Metal nötigen Härte zu verbinden.
Bandleader Dan, der das Album im Alleingang komponiert und produziert hat, kreirt eine tangential vom Bay Area Thrash beeinflusste Spielart des Power Metal, die auf der ganzen Linie begeistern kann. Die Scheibe ist gespickt mit kleinen Details, ohne überladen zu wirken oder je den Kontakt zum wuchtigen Basement der hämmernden Drums zu verlieren. Nicht einmal die angerapten Vocal Passagen, mit denen man mich sonst aus jedem noch so einladenden Gerstenschuppen jagen kann, gehen mir auf „The dark flower“ auf den Zeiger. Artfremde Sounds wie die oft spacigen Keys, chorale Female Vocals oder gar Pipes und Maultrommelklänge werden äußerst effektiv eingesetzt, so dass sie einfach nur fesseln.
Ein paar Kritikpunkte habe ich noch. Zunächst einmal möchte ich nicht auf die Story des Science Fiction Konzeptalbums (gähn!) eingehen. So etwas interssiert mich nicht. Lest das woanders nach. Die Produktion ist ultrafett, doch die Hi-Hat piepst mir etwas zu sehr in den Gehörgang. Und schließlich hätte ich mir in der Lead Gitarre etwas mehr Melodie gewünscht. Vielleicht würde dem Album auch ein wenig mehr Intelligenz in der Rhythmus Gitarre gut tun. Obwohl... lieber nicht. Denn dann würde die hammerharte Soundwand, die dieses Instrument auf dem Silberling aufbaut, bröckeln und man ist schnell im progressiven Bereich, in dem jüngst wirklich genügend geile Alben (Evergrey, Andromeda) abgeliefert wurden.
Wenn Ihr in das Album reinhören wollt, vernachlässigt lieber das erste Drittel mit dem albernen Russ Ballard Song „Voices“. Der erste Hit ist der getragene Titelsong. Ihm schließt sich das mächtig Laune machende „Invisible“ an. Es folgt ein unglaublicher Dreierpack: Das üppige und gnadenlos gute „Another age“ wird locker getoppt vom mächtigen „Beyond time“ und dem pompös ausgestatteten „Master shadow“. Die Songs gehen trotz wahnsinniger Heavyness schnellfüssig ins Ohr und machen mördermäßig Spaß. Lange nichts derart heftiges und gleichzeitig kurzweiliges gehört. „Diamond dust“ beginnt zunächst hart, präsentiert dann jedoch einen schmissigen und leider etwas kitschigen Refrain. Dieses Konzept greift allerdings der Schlusstrack auf und perfektioniert es. „Losing my faith“ ist ein genialer Übersong und mein Anspieltip.
Wenn die Stiefelländer auf ihrem dritten Album meine bescheidenen Verbesserungsvorschläge beachten, steht uns spätestens dann ein Jahrhundertalbum ins Haus. Doch auch „The dark flower“ ist Pflichtkauf für alle Metalheads.

 
9.0 Punkte von Christian (am 31.03.2003)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Maiden, Epic Viking Metal, Doom Metal, True Metal, Heavy Metal, Power Metal, Old School US Metal, 80ies Thrash
X   Aktuelle Top6
1. Darkest Era "The Last Caress Of Light"
2. Doomsword "The Eternal Battle"
3. Volbeat "Beyond Hell / Above Heaven"
4. While Heaven Wept "Fear Of Infinity"
5. Alestorm "Back Through Time"
6. Mael Mordha "Manannán"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Manowar "Into glory ride"
2. Doomsword "Let battle commence"
3. Slayer "Reign in blood"
4. Iron Maiden "7th Son Of A 7th Son"
5. Black Sabbath "Mob Rules"
6. Volbeat "Guitar Gangsters & Cadillac Blood"

[ Seit dem 22.11.03 wurde der Artikel 7032 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum