Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Eigenproduktion The No Mads (Polen) "Demo Tape" CD

The No Mads - Demo Tape CD  


Label: Eigenproduktion  (2046 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2002   (299 verwandte Reviews)
Spieldauer: 13
Musikstil: Thrash/Speed Metal   (956 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Thrash Metal
Homepage: http://www.thenomads.metal.pl


Weitere Infos zu The No Mads:
REVIEWS:
The No Mads Demo Tape
The No Mads Deranged
Mehr über The No Mads in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Was ist das denn, ein Tape? (Ja, eine MC, also Musikcassette, diese kleinen Dinger, mit denen so schöne Bandsalate im Autoradio hervorgerufen wurden.) So etwas gibt es noch? Da habe ich wirklich sehr gestaunt, das hatte ich wohl zum letzten mal so ca. vor 4 Jahren als Promo zur Verfügung!? Egal!
Musikalisch gesehen bewegt sich diese Truppe aus Kattowitz (wer es noch nicht kennen sollte, es handelt sich um eine Stadt in Oberschlesien/Polen, aber das nur am Rande und tut hier nicht zu Sache....aber vielleicht ist es ja deswegen ein Tape :- ) ?!?!?!) im thrashigen Bereich. Thrash Metal mit fiesem weiblichen Gesang, der einfach furchtbar klingt. Als ob Mille sich besaufen und auf eine Tape mit megaschlechtem Sound zu singen versuchen würde. Die Vocals sind so krächzend und kaputt, dass sie schon wieder kultig wirken könnten. Aber nur als joke!
Sehr simple Gitarren und Drum-Parts, die mich zu keiner Zeit überzeugen, auch unter dem Aspekt, dass es eine sehr kurze Spielzeit ist; zum Glück. Die Aufnahme lässt vollkommen zu wünschen übrig und ich denke, dass man heute wirklich mehr erwarten kann, wenn man schon vorhat ein Demo zu veröffentlichen.
Was soll ich dazu noch hinzufügen? Tja, vielleicht, dass sich die Band in meinen Augen wirklich bemüht und mich ihre Riffs und Drumparts a la Metallica meets Kreator schon zum nachdenken bringen.
Ach so, es gibt auch noch zu den zwei eigenen Tracks eine Coverversion von den Beatles und zwar „Yesterday“ und meine Meinung darüber ist: Es wäre auch ohne diesem Song gegangen um auf volle 1,5 Punkte zu kommen; die sich ja auch nur aufgrund der Idee und der Gitarrenarbeit ergeben. Mehr als diese Punktzahl kann ich hier nicht vergeben, da es einfach keinerlei Spaß macht dieser Band zuzuhören. Jedoch behalte ich es mir vor The No-Mads weiterhin zu beobachten und abzuwarten was da mal in Zukunft passiert! Hoffnung darf man ja für den Underground immer haben!
 
1.5 Punkte von Arturek (am 04.04.2003)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 22.11.03 wurde der Artikel 5086 mal gelesen ]