METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Eigenproduktion Toxic Inc. (Deutschland) "Beginning at the end" MCD-R

Toxic Inc. - Beginning at the end MCD-R  


Label: Eigenproduktion  (2046 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2003   (501 verwandte Reviews)
Spieldauer: 19:41
Musikstil: Heavy/Power Metal   (1874 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Heavy Metal
Homepage: http://www.toxic-inc.de


Weitere Infos zu Toxic Inc.:
REVIEWS:
Toxic Inc. Beginning At The End
Toxic Inc. Toxic Inc.
Mehr über Toxic Inc. in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Metaller verstehen keinen Spaß. Jedenfalls nicht in musikalischer Hinsicht. Wenn mir als Intro ein Vollpfosten in Babysprache durch die Boxen nölt und darauf ein Punkrock Song folgt, würde ich eine CD normalerweise sofort der nervigen Töle meiner Nachbarin an den Kopf werfen. Ich hasse Punk. Und mit Punkrock kann man mich echt bis L.A. jagen. Heavy Metal or no Metal at all. Logisch bin ich als Metalglory Redakteur verpflichtet, eine CD vor dem Verriss bis zum Ende durchzuhören, und das rettet der Töle von nebenan den Hals. Für diesmal.
Was nämlich auf dem ersten Demo der Hannoveraner „Toxic Inc.“ dem katastrophal miesen „It’s you“ folgt, ist nicht ganz unerträglich. Sänger Wilko beispielsweise weiß mit seiner Stimme durchaus ab und an zu gefallen. Er hat ein paar coole Schreie drauf und zeigt sich sehr variabel, wenn auch etwas ausdrucksschwach. Grunts sollte er aber lieber anderen überlassen. Das Gitarrenduo Dirk Schlotterbeck und Jörg Kleinoth überzeugt im spieltechnischen Sinne. Vor allen Dingen die Soli können sich für ein Demo durchaus hören lassen. Eigentlich Verschwendung, Jungs. Mit den Fähigkeiten könntet ihr coolen Metal spielen. Große Schwäche der Band ist allerdings das Songwriting. Nach dem fürchterlichen Opener geht es etwas getragener zur Sache, mit viel guten Willen kann ich entfernt ein wenig Megadeth flüstern hören. Nach einem kurzen Georgel beginnt „Dreary world“ mit einem kakophonischen Geschraddel und Gefudel. Das einleitende Solo ist ziemlich lieblos komponiert und leidenschaftslos gespielt. Alsbald entpuppt sich dieser Track als netter 80er Jahre Metal, stampft aber bald sehr öde vor sich hin. Die Riffs hauen nicht vom Hocker. Der Titelsong schließlich kann mit ein paar schönen Gitarrentönen aufwarten. Bevor er jedoch durch meine Gehörgänge knallen kann, johlt der Vocalist dann doch endlich hohl und kraftlos neben der Spur. Den Rest besorgt der auch für Demo Verhältnisse ziemlich drucklose Sound.
Support the underground, heißt es so schön. Besonders wenn der in Hannover stattfindet, bin ich sehr dafür. Doch unsere Punkteskala geht nur bis zehn. Und damit ich für gute Bands aus Niedersachsens Hauptstadt nicht das obere Ende derselben sprengen muss, sind hier nicht mehr als drei Zähler drin.
 
3.0 Punkte von Christian (am 13.05.2003)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Maiden, Epic Viking Metal, Doom Metal, True Metal, Heavy Metal, Power Metal, Old School US Metal, 80ies Thrash
X   Aktuelle Top6
1. Darkest Era "The Last Caress Of Light"
2. Doomsword "The Eternal Battle"
3. Volbeat "Beyond Hell / Above Heaven"
4. While Heaven Wept "Fear Of Infinity"
5. Alestorm "Back Through Time"
6. Mael Mordha "Manannán"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Manowar "Into glory ride"
2. Doomsword "Let battle commence"
3. Slayer "Reign in blood"
4. Iron Maiden "7th Son Of A 7th Son"
5. Black Sabbath "Mob Rules"
6. Volbeat "Guitar Gangsters & Cadillac Blood"

[ Seit dem 22.11.03 wurde der Artikel 6137 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum