METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Mortus (Österreich) "Leaving The Swamps" CD

Mortus - Leaving The Swamps CD  


Label: CCP Records  (40 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2003   (501 verwandte Reviews)
Spieldauer: 43:32
Musikstil: Avantgarde/Dark/Industrial   (279 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Avantgarde Metal
Homepage: http://www.mortus.net
Weitere Links: http://www.ccprecords.com


Weitere Infos zu Mortus:
REVIEWS:
Mortus Leaving The Swamps
Mehr über Mortus in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Ein nicht gerade leichtverdauliches Paket werfen uns die eben dem Sumpf entstiegenen Österreicher mit ihrem neuesten Silberling 'Leaving The Swamps' vor. Vielschichtig, fesselnd, interessant - das sind Adjektive, die sich bei mir nach dem ersten Durchhören einstellten. Irgendwie läßt sich die Mucke der vier Recken aber nicht so richtig einordnen, was aber ja erstmal kein Schade sein muß. Versuchen wir es trotzdem mal: Eine Mischung aus melodischem Heavy Rock und Gothic Metal, irgendwie finnisch klingend, also in Richtung mittlere AMORPHIS oder neuere SENTENCED. Dies aber nur als grober Anhaltspunkt, denn die Burschen agieren durchaus eigenständig, beherrschen ihre Instrumente perfekt und haben ein Händchen für eingängige Songs.
Dies stellen sie mit den ersten beiden Songs sofort eindrucksvoll unter Beweis. Vor allem das zeitlose, leicht melancholische 'Bleeding Works Of Art' hat es mir angetan. 'Just What We Are' geht anfangs deutlich thrashiger zur Sache. Der Refrain "Fuck The Scum" klingt gar ein bißchen hardcore-mäßig.
Akustisch-emotional beginnt 'If Eternity Was Enough' - ein Stück, welches sich zu einem wahren Ohrenschmaus entwickelt, sehr melodisch und ausgefeilt arrangiert.
Von dem brillianten Minimalfilm inspiriert, weiß 'The Cube' den Hörer zu fesseln: ein kerniges Riff und leicht überdrehter Gesang schaffen hier Atmosphäre ... für mich das bisher klar beste Stück.
Die Scheibe brilliert mit hervorragendem Sound und unerschöpflichem Abwechslungsreichtum. Gefühlvolle akustische Parts wechseln sich mit wütend-aggressiven Abgeh-Passagen ab, um dann wieder träumerisch abzuschweifen. Dies wird durch Stück 7 - 'Newborn Sun' - ganz gut unterstrichen. Anspieltips außerdem noch: 'Compact' (schnell und rhythmusbetont), das sehr emotionale 'Why ?', 'Workout' (ziemlich thrashig) und das überragende 'Evolution'.
Nicht ganz das, was ich normalerweise höre, aber durchaus gut gemacht und allen aufgeschlossenen Musikliebhabern, die auch mal was Anderes hören wollen, aufs Wärmste zu empfehlen.

Tracklist:
1. The Good Son
2. Bleeding Works Of Art
3. Just What We Are
4. Phyllis & Stanley
5. If Eternity Was Enough
6. The Cube
7. Newborn Sun
8. Compact
9. Why ?
10. Avoid Drowning
11. Workout
12. Evolution

Line Up:
Thomson - Vocals
Jay - Vocals / Bass
Inch - Guitar
Crack - Drums

Discography:
1996: Hopeless (CCP)
1997: The Beat Of Greed (CCP)
2002: Exploring new Horizons (CCP)
2003: Leaving The Swamps (CCP)
 
8.5 Punkte von WARMASTER (am 20.06.2003)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Death und Black Metal, 70er-Jahre Rock, Beat
X   Aktuelle Top6
1. SVARTSOT "Ravnenes Saga"
2. NECRODEATH "Draculea"
3. ONSLAUGHT "Killing Peace"
4. EXODUS "The Atrocity Exhibition: Exhibit A"
5. FLESHCRAWL "Structures Of Death"
6. FLESHLESS "To Kill For Skin"
X   Alltime-Klassix Top6
1. SLAYER "Reign In Blood"
2. BOLT THROWER "Warmaster"
3. KAMPFAR "Mellom Skogledde Aaser"
4. BATHORY "Blood Fire Death"
5. THE BEATLES "Sgt. Pepper"
6. TANGERINE DREAM "Logos"

[ Seit dem 22.11.03 wurde der Artikel 6257 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum