METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Bodies Lay Broken (USA) "Eximinious Execration Of Exiguous Exequies" CD

Bodies Lay Broken - Eximinious Execration Of Exiguous Exequies CD  


Label: Necropolis Records  (3 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2003   (501 verwandte Reviews)
Spieldauer: 35:16
Musikstil: Grind   (263 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Grindcore
Homepage: http://www.hagamoto.com/bodieslaybroken
Weitere Links: http://www.necropolisrecords.com


Weitere Infos zu Bodies Lay Broken:
REVIEWS:
Bodies Lay Broken Eximinious Execration Of Exiguous Exequies
Mehr über Bodies Lay Broken in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Bei standesgemäßen Grindcore-Scheiben gibt es ja immer dreierlei Lustiges zu bestaunen:
1. Die Anzahl der Stücke bei möglichst geringer Spielzeit
2. Der lustige Gruppenname
3. Die lustigen Songtitel (die aber nur bei der ersten PUNGENT STENCH wirklich lustig waren)
Und für Erheiterung in diesem Sinne sorgen auch die Amis BODIES LAY BROKEN auf ihrem aktuellen Longplayer mit den vielen Ex...-Wörtern. Auf dieser CD wird durch Ausschnitte aus japanischen Splatter-Manga-Filmen zusätzlich für Kurzweil gesorgt.
Strück 14 bringt ein Zitat aus einem bekannten Jörg Buttgereit-Film für die ganze Familie: "Das ist der Todesking. Er macht, daß die Menschen nicht mehr leben wollen ...". Diese Samples sind gleichzeitig auch das einzig Verständliche auf dieser CD, weil man aus dem gebotenen Soundbrei weder Unterschiede zwischen den einzelnen Stücken noch zwischen den eingesetzten Instrumenten ausmachen kann. Das macht aber gar nichts, weil spätestens das dargebotene Gegurgele Kult ist - jedenfalls sehen das Grindcore-Fanatiker so. Nach 10 bis 15 Bier kann aber auch der normale Todesmetaller diese Scheibe genießen ... also: immer schön den Kopf an die Wand hauen, dann funktionert es schon ...
Spaß beiseite - in diesem Genre gibt es viel viel bessere Veröffentlichungen, wie beispielsweise die neue MORTICIAN oder die neue NASUM. Das sind zwar Grind Death-Alben, aber ein bißchen Death Metal darf schon dabei sein, sonst ist es in meinen Augen sowieso nur Geräusch, wie auf vorliegendem Silberling.
Sicher - hier und da blitzt ein Riff auf bzw. ist so etwas ähnliches wie eine Songstruktur auszumachen, aber im Großen und Ganzen ist es einfach nur Lärm.
Was soll ich jetzt noch groß schreiben ... ach ja, ich muß ja noch die Tracklist abtippen; also dann viel Spaß beim Durchlesen ... ;-))))

Tracklist:
1. Exutory Exsufficate Exenterating Exertion
2. Edacious Florid Vacciniform Prurigo
3. Stercoraceous Affusion To Throtting Cataplexy
4. Embocate Indiscutient Hirudinea Poultice
5. Larviposited Embolic Divulsing Laparocele
6. Gustative Hygric Ventral Caseation
7. Ectopic Dropsy And Debridement
8. Lichen Planus Malaxated Rowens
9. Iatraliptic Gaster Myxorrhea Humectant
10. Prodromal Mesenterium Torose Ramex
11. Muciparous Lienteric Unguent Enterovolage
12. Ribald Icteric Caseous Effrontery
13. Importunate Harrying Malactic Clyster
14. Foramen Into Petechial Granulomatous Hepatopathy
15. Catheter Debouch Rodomontade Ronchi
16. Pants Down In The Graveyard
17. Ichorrhemia (Exernent Proctalgic Excrescency Part 2)
18. Gatism Palliating Carminative Agar
19. Disploding Acute Catarrhal Rhinitis
20. Acedic Intransigent Bougienage Hordeoulum
21. Torelmous Bilchric Ardentiate Odynodynia
22. Hemalcelt Recrulse Obfuscate Obturator
23. Obstreperous Ectocommensal Oneisant Obtund
24. Nephtalora Imneupicum Qintulmirted Discountenance
25. Gangroidal Femitidinous Albeit Lesionitized Musca Domestica
26. Bapalsick Kinentumaceaton Frenculacing Inhemnanceous Tortua
27. No Exit

 
3.0 Punkte von WARMASTER (am 05.07.2003)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Death und Black Metal, 70er-Jahre Rock, Beat
X   Aktuelle Top6
1. SVARTSOT "Ravnenes Saga"
2. NECRODEATH "Draculea"
3. ONSLAUGHT "Killing Peace"
4. EXODUS "The Atrocity Exhibition: Exhibit A"
5. FLESHCRAWL "Structures Of Death"
6. FLESHLESS "To Kill For Skin"
X   Alltime-Klassix Top6
1. SLAYER "Reign In Blood"
2. BOLT THROWER "Warmaster"
3. KAMPFAR "Mellom Skogledde Aaser"
4. BATHORY "Blood Fire Death"
5. THE BEATLES "Sgt. Pepper"
6. TANGERINE DREAM "Logos"

[ Seit dem 22.11.03 wurde der Artikel 5955 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum