METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Sacriversum (Polen) "Mozartia" CD

Sacriversum - Mozartia CD  


Label: Cold Blood Industries  (9 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2003   (501 verwandte Reviews)
Spieldauer: 45
Musikstil: Gothic (Rock/Metal)   (627 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Gothic Death Metal
Homepage: http;//http://www.sacriversum.hg.pl/
Weitere Links: http://www.coldbloodindustries.com


Weitere Infos zu Sacriversum:
REVIEWS:
Sacriversum Mozartia
Sacriversum Soteria
Mehr über Sacriversum in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Ich muss schon zugeben, eine Menge Skepsis hatte ich schon anfangs. Na ja, kommt ja nicht von ungefähr, schließlich hatte ich schon immer einen weiten Bogen um die Scheiben dieser Polen gemacht. Haben mir noch die ersten Werke überhaupt nicht zugesagt, so scheinen sie mir mit diesem mittlerweile 4 Streich so zu imponieren, dass Sacriversum zu meinen Favorits avancieren. Aber woher kommt diese späte Einsicht? Ich denke der Hauptgrund liegt darin, dass sich das Besetzungskarussell in letzter Zeit doch sehr oft gedreht hat und wie ich jetzt meine; nur zum Positiven. Nicht zuletzt die Veränderung der weiblichen Vocals trägt sehr stark dazu bei, dass diese Scheibe mir ständig im Kopf herumschwirrt.
Wie schon mit dem Vorgänger („Beckett“) widmen diese Lodzier ihr Werk einer der größten Persönlichkeiten der Musikwelt unserer Erde. Und ich wette, würde Mozart sich diese Scheibe reinziehen, so hätte er wahrlich eine weitere Lieblingsband. Gothic Metal wäre ja sowieso sein Ding, meint ihr nicht nicht?
Die Kombination aus Melodie, Extremität, gewaltigen Growls mit feinen, klaren und wunderbaren female Vocals und einer enormen Kraft an Melancholie sowie Klassik in rockiger Version habe ich so noch nie vor mir gehabt, geschweige den von Sacriversum gekannt oder erwartet. Sicher, es ist purer Gothic/Death und das hört man nicht das erste und letzte Mal, aber dieses Album wächst mit jedem Hören ungemein und überzeugt auf ganzer Linie. Leider ist die Scheibe für diese Art der Vorstellung zu kurz geraten und die Produktion hätte auch druckvoller ausfallen können, aber man kann ja nicht alles haben.
Eigentlich habe ich schon alles gesagt was gesagt werden sollte, aber ich versuche weiterhin „ein“ passendes Wort zu finden, welches mir die gesamte Scheibe beschreiben könnte. Auch wenn ihr es mir nicht abnehmt, so fällt mir tatsächlich etwas ein: „Wunderschön“! Ja, genau so ist „Mozartia“ und nichts anderes wird meinen Eindruck an diesem Album ändern. Ich benötige auch keine weiteren Beschreibungen bzw. Sätze zu formulieren. Ende!
Fazit: Mozartkugeln und dazu „Mozartia“: Ich kann mir zurzeit nichts besseres vorstellen. Es macht einen Riesenspaß sich diesen Melodien und Rockelementen hinzugeben.
Diese Band ist seit über 11 Jahren dabei (aus einem Spilt der damaligen Deather -Pandemonium - hervorgegangen) und hat ihre guten als auch schlechten Songs veröffentlicht, doch jetzt sind sie für meine Begriffe dort angekommen, wo sie auch hingehören: Welcome to the Gothic-Death Olymp!!!
 
9.5 Punkte von Arturek (am 19.08.2003)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 22.11.03 wurde der Artikel 6191 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum