METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Omen (USA) "Eternal Black Dawn" CD

Omen - Eternal Black Dawn CD  


Label: Mausoleum Records  (100 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2003   (501 verwandte Reviews)
Spieldauer: 46:06
Musikstil: Heavy/Power Metal   (1874 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: US Metal
Homepage: http://www.omenlegion.com
Weitere Links: http://www.mausoleum-records.com


Weitere Infos zu Omen:
REVIEWS:
Omen Eternal Black Dawn
Mehr über Omen in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

“Battle Cry”, “Warning of Danger” und “The Curse” – bei der Aufzählung dieser Albumtitel stehen jedem echten Metaller Tränen der Freude und sehnsüchtiger Erinnerung in den Augen. Mit der Geschichte von Omen verbinden sich legendäre Namen wie Kenny Powell, J.D. Kimball, Brian Slagel und Metal Blade Records. 1986 wurde mit „The Curse“ das für mich beste Omen Album aufgenommen. Songs a la „Holy Martyr“ und „Teeth of the Hydra“ sind unsterbliche Klassiker, und viele Power Metal Bands der Neuzeit zollen diesen heldenhaften Musikpionieren heute noch Tribut. Doch Line Up Sorgen läuteten eine dunkle Epoche in der Bandgeschichte der Kult US Metaller ein. Die Jahre zwischen „The Curse“ und heute waren leider alles andere als erfolgreich.
Mit dem Ausstieg von J.D. Kimball verlor das Omen seine Stimme. Den vakanten Posten am Gesang besetzte ein gewisser Coburn Pharr, der sich später als Shouter bei Annihilator verdingte. Mit Paul O’Neill an den Reglern brachten Omen 1988 noch das Album „Escape to nowhere“ zustande, konnte jedoch nicht an alte Glanzzeiten anknüpfen. In der zweiten Hälfte der 90er hat man mal wieder am Rande etwas von Omen gehört. Doch die Gehversuche von Kenny Powell mit „Reopening the gates“, bei dem sein Sohn Greg am Mikro stand, oder seinem eigenen Projekt Stomping Ground waren eher unbeholfen.
Heute soll „Eternal Black Dawn“ alles ändern und da anknüpfen, wo man im Grunde vor über 15 Jahren aufgehört hat. Zunächst konnte man mit Kevin Goocher einen altgedienten Metaller der Dallas Szene verpflichten. Die Band wird mit Dick Murray an den Drums und Andy Haas am Bass komplettiert, die auch 1996 schon dabei waren. Goochers Gesang passt perfekt zu dem Plan, den Sound der erfolgreichen 80er Tage wieder aufleben zu lassen. Und auch die Songs von „Eternal Black Dawn“ haben das Zeug dazu.
Gleich zu Beginn des Albums jagt mir „1000 year reign“ eine Gänsehaut nach der anderen über den Rücken. Ja, ja, ja! Das ist es einfach: Geniale Riffs, powervolle Rhythmus Sektion und ein schmetterndes „Yeah“ bringen den Hörer sofort da hin, wo wir alle hin wollen: Heavy Metal Heaven. Absolut coole Instrumentalparts, geile Gesangslinien – so soll Metal sein. Der Titelsong und besonders „Burning times“ hauen in die gleiche Kerbe. Omen präsentieren wie in ihren besten Tagen völlig zeitlosen Übermetal.
Zwischendurch flacht das Album leider ein wenig ab. „Blood feud“, „House on Rue Royale“ und „Chains of delirium“ sind doch recht langweilige Songs und können durch keine rosarote Kultbrille aufgewertet werden. Mittendrin findet man jedoch die enorm wertvolle Perle „King of the seven seas“ (die mit den Schlüsseln?). Und das megakultige „Chaos in the cathedral“ leitet auf den furiosen Schlusspart hin, der vom Medley „The specter of battles past“ gebildet wird. Hier ist der Name Programm.
Fazit: Nicht alles Gold, was glänzt, doch allein das Tripel am Anfang der CD besteht aus Songs, von denen ich nicht geglaubt hätte, dass heutzutage noch jemand in der Lage ist, sie zu schreiben. Solch zeitlose Musik wird nicht mehr komponiert, habe ich eigentlich gedacht. Omen belehren mich eines Besseren. Street Date ist der 15.09.2003. Go for it.
 
9.5 Punkte von Christian (am 25.08.2003)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Maiden, Epic Viking Metal, Doom Metal, True Metal, Heavy Metal, Power Metal, Old School US Metal, 80ies Thrash
X   Aktuelle Top6
1. Darkest Era "The Last Caress Of Light"
2. Doomsword "The Eternal Battle"
3. Volbeat "Beyond Hell / Above Heaven"
4. While Heaven Wept "Fear Of Infinity"
5. Alestorm "Back Through Time"
6. Mael Mordha "Manannán"
X   Alltime-Klassix Top6
1. Manowar "Into glory ride"
2. Doomsword "Let battle commence"
3. Slayer "Reign in blood"
4. Iron Maiden "7th Son Of A 7th Son"
5. Black Sabbath "Mob Rules"
6. Volbeat "Guitar Gangsters & Cadillac Blood"

[ Seit dem 22.11.03 wurde der Artikel 8068 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum