METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Eigenproduktion Legacy Of Hate (Österreich) "Seeds of a future bizarre" CD

Legacy Of Hate - Seeds of a future bizarre CD  


Label: Eigenproduktion  (2048 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2003   (501 verwandte Reviews)
Spieldauer: 38
Musikstil: Death Metal   (1820 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Death Metal
Homepage: http://www.legacyofhate.at
Weitere Links: http://www.ixthuluh.com


Weitere Infos zu Legacy Of Hate:
REVIEWS:
Legacy Of Hate Seeds Of A Future Bizarre
Mehr über Legacy Of Hate in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Diese österreichische Band existiert seit 1997 und ich bin bereits stolzer Besitzer des Vorgängers ihrer aktuellen CD. „The Killing“ hieß das gute Stück und hat mich 2000 total vom Hocker gehauen. Bemerkenswert an der Bandbiographie ist, dass sie so kurz bzw. unspektakulär ist. Seit der Gründung besteht das gleiche Line-Up: Simon (Voc.), Helmut (Git.), Markus (Git.), Robert (Bass) und Markus (Dr.). Bemerkenswert ist auch, dass all ihre bisherigen Scheiben (Debüt von 1999 „Death trip“, von 2000 „The Killing“ und die mir nun vorliegende Scheibe) ohne die Unterstützung eines Labels unters Volk gebracht wurden. Hut ab! Das hat schon eine Menge Respekt verdient! Lediglich für die Distribution und das Publishing bediente man sich fremder Hilfe. Allerdings liegt da auch anscheinend der Haken für die mangelnde Bekanntheit einer so guten Band. Ich habe sie noch nirgends live gesehen, oder zumindest von einem Gig gehört. Das darf auf keinen Fall so bleiben!
Nun aber zur neuen CD: Natürlich gibt’s hier Death Metal zu hören. Schön abwechslungsreich, jedoch nicht verspielt. Es geht hier schon klar zur Sache. Geht irgendwie in Richtung Bolt Thrower. Acht Songs sind auf diesem Silberling enthalten, wovon ich keinen besonders heraus heben möchte. Ich bin beim Hören dieser CD allerdings nicht so beeindruckt, wie von „The Killing“. Liegt vielleicht daran, dass mittlerweile etliche Bands aus dem Underground ein ähnlich hohes Niveau was Produktion, Songwriting usw. angeht, an den Tag legen. „Seeds of a future bizarre” ist eindeutig gelungen und durchgehend nicht langweilig. So kompakt und unspektakulär wie ihre Biographie ist allerdings auch ihr Stil. Ich vermisse das eine oder andere Highlight. Bei „The Killing“ war zum Beispiel ein absolut geiles Cover von Jethro Tull’s „Locomotive breath“ drauf. Keine Ahnung wie ich es Euch noch anders erklären soll. Diese Jungs sind so cool, als ob sie schon 20 Alben gemacht haben. Geile Mucke, die super gemacht ist und keine Wünsche offen lässt, aber trotzdem muss irgendwie noch was kommen, weil der Hörer noch immer hungrig ist.
Fazit: Sehr guter Death Metal und prima Produktion mit einem exzellenten Layout machen diese CD sicherlich zu einem guten Kauf für den, der mal eine wirklich gute (fast) neue Band kennen lernen möchte. UND:.....Labels müssen hier dringend mal genauer hinhören, denn die Jungs sind echt gut!!!
 
8.5 Punkte von Arturek (am 09.09.2003)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
...sehr viel
X   Aktuelle Top6
1. Witherscape "The Inheritance"
2. Satyricon "Satyricon"
3. Lacrimas Profundere "Antiadore"
4. Bruce Soord With Jonas Renkse "Wisdom Of Crowds"
5. St. Vitus "C.O.D."
6. Black Sabbath "13"
X   Alltime-Klassix Top6
1. The Doors "alles"
2. Mordor "Prayer to..."
3. Vader "alles"
4. Metallica "bis einschl. Justice for all"
5. Nick Cave & the Bad Seeds "alles"
6. Edge of Sanity/Opeth/Katatonia "fast alles"

[ Seit dem 22.11.03 wurde der Artikel 6275 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum