METALGLORY Archiv

zur neuen METALGLORY Webseite
 
Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Great White (USA) "Revisiting Familiar Waters" CD

Great White - Revisiting Familiar Waters CD  


Label: Mausoleum Records  (100 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2003   (501 verwandte Reviews)
Spieldauer: 56:57
Musikstil: Hard Rock   (1445 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Hard Rock
Homepage: http://www.mistabone.com
Weitere Links: http://www.mausoleum-records.com


Weitere Infos zu Great White:
REVIEWS:
Great White Revisiting Familiar Waters
Great White Back To The Rhythm
Great White Elation
Great White Ready For Rock N Roll
Great White 30 Years - Live From The Sunset Strip
Mehr über Great White in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

An dieser GREAT WHITE CD sind gleich mehrere Dinge ungewöhnlich. Erstens handelt sich bei dieser Cover-Scheibe nicht um die inflationär weitverbreitete Art, daß mehrere Bands einer Gruppe Tribut zollen, sondern um die seltenere Variante, daß eine Band mehrere Gruppen covert. Und das machen GREAT WHITE nicht zum erstenmal, da sie vor Jahren mit „Great Zeppelin“ eine ganze CD lang schon mal einer speziellen Gruppe Tribut gezollt haben.
Auch ist an dieser „neuen“ CD ungewöhnlich, daß sie schon 1989 aufgenommen wurde und erst jetzt im Jahre 2003 veröffentlicht wurde. Der positive Effekt dabei ist aber, daß man hier noch das schon lange nicht mehr existente klassische GREAT WHITE Line-up zu hören bekommt mit Jack Russell am Mikro, Mark Kendall an der Gitarre, Michael Lardie an der Gitarre und den Keys, Tony Montana am Baß und Audie Desbrow am Schlagzeug.
Aber halt, so neu ist diese CD schon wieder auch nicht, da sie schon 2002 unter dem Namen „Recover“ mit derselben Tracklisting erschienen ist. Aber das geschah nur in den USA. Und da diese Scheibe hier in Deutschland bei fast keinem Mailorder erhältlich ist und sie bei Amazon für unglaubliche 33,-- Euro gelistet ist, macht eine erneute Veröffentlichung durchaus Sinn.
Aber nun zurück zu GREAT WHITE, die in diesem Jahr genau ihr 20-jähriges Plattenjubiläum feiern. Aus diesem Anlaß ist wohl die „Revisiting familiar Waters“ betitelte Cover-CD erschienen, da die Gruppe hier Bands Tribut zollt, die den Hard Rock Stil von GREAT WHITE maßgeblich beeinflußt haben. Allen Songs drücken GREAT WHITE hier ihren eigenen bluesig-rockigen Stil auf, was für die meisten Hard-Metaller wohl nicht von Interesse sein dürfte, zumal die geehrten Gruppen wie STATUS QUO, FREE, BOB DYLAN oder ROBIN TROWER doch ein anderes Zielpublikum haben. Aber mit Q5, AC/DC oder VAN HALEN ist auch ein metallischer Anteil vertreten.
Im großen und ganzen liefern GREAT WHITE hier ein Album ab, das durchaus begeistern kann und das ich eigentlich jedem Anhänger des US-amerikanischen West-Coast-Rocks empfehlen kann.
Nur auf die beiden Bonustracks hätte man wirklich verzichten können, da sie das schöne entspannte Gesamtbild der Scheibe doch sehr stören. Wer braucht schon nach 12 Liedern Blues-Rock noch 2 discotaugliche Techno-Versionen von „Unchained“ und „Sin City“?
Ich drücke nach Track 12 die Stoptaste und vergebe souveräne 8 Punkte.

01. Love Removal Machine (THE CULT)
02. Again And Again (STATUS QUO)
03. Ready For Love (BAD COMPANY)
04. Bitches And Other Women (alle ROLLING STONES)
• Bitch
• It’s Only Rock ‘n’ Roll
• Women
05. Tangled Up And Blue (BOB DYLAN)
06. Burning House Of Love (X USA)
07. Ain’t No Way To Treat A Lady (Q5)
08. Sin City (AC/DC)
09. No Matter Of What (BADFINGER)
10. Fire And Water (FREE)
11. Down The Doctor (DR. FEELGOOD)
12. Lady Love (ROBIN TROWER)
Bonus Tracks
13. Unchained (Remix) (VAN HALEN)
14. Sin City (Remix) (AC/DC)

 
8.0 Punkte von Tomektor (am 17.12.2003)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:


musikalischer Background des Verfassers
Hard Rock, Heavy/Power Metal, Speed Metal, Thrash Metal, Death Metal, Black Metal, 80er-Jahre Metal, US-Metal, NWoBHM, osteuropäischer Metal jeglicher Stilrichtung
X   Aktuelle Top6
1. Cripper "Devil Reveals"
2. Drone "Juggernaut"
3. Sabaton "Primo Victoria"
4. ""
5. ""
6. ""
X   Alltime-Klassix Top6
1. Kiss "alles"
2. Helloween "Walls of Jericho"
3. Accept "Staying a Life"
4. Saxon "Greatest Hits Live"
5. Metal Church "The Dark"
6. Iron Maiden "The Number of the Beast"

[ Seit dem 17.12.03 wurde der Artikel 7261 mal gelesen ]
 
Die neuesten Reviews:
Neue Webseite endlich online
Turbobier Das neue Festament
Foreign Diplomats Princess Flash
Deaf Havana All These Countless Nights
Chrome Molly Hoodoo Voodoo
Sunterra Reborn -EP
Dethrashion Assault Bombardment
Tschaika 21/16 Tante Crystal uff Crack am Reck
The Shiver The Darkest Hour
Yiek The Drive
Die neuesten Interviews:
J.B.O. - 03.01.2017
Running Wild - 05.10.2016
Lacrimas Profundere - 01.10.2016
Vicious Rumors - 08.07.2016
My Jerusalem - 28.06.2016
Die neuesten Artikel:
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
PURE STEEL RECORDS und KARTHAGO RECORDS haben fusioniert! - 03.01.2011
Metalforum Osthessen e.V. sucht Bands für Konzerte - 26.10.2010
Verlosung - 26.10.2010
KONZERTERLEBNISSE - 12.08.2010
Peter Steele - ein Rückblick auf sein musikalisches Vermächtnis - 21.04.2010
Die neuesten Live-Berichte:
Caliban, Suicide Silence, Any Given Day, To the Rats and Wolves - 22.12.2016
LIEDFETT, kAPEllE PEtra, elfmorgen - 2016 - 20.12.2016
Ruhrpott Metal Meeting 2016 - 15.12.2016
Die neuesten Live-Vorberichte:
Vorbericht: Svbway to Sally - Ekustik-Projekt NEON 2017 - 11.01.2017
Vorbericht: Night Of The Progfestival 2017 - 09.01.2017
Vorbericht: FAUN – MIDGART - Tour 2017 - 09.01.2017
Die neuesten Galerien:
Open Air Festival M´era Luna vom 10. bis 11.08.2013 in Hildesheim - 14.08.2013
With Full Force 2013 - 28.07.2013
Darkmoon-Festival 2013 - 24.07.2013
Die neuesten Links:
Second Roses Online Shop Frankfurt
Morgzine - An Independent Brutal Death/grind Fanzi
Deadwebzine - Extreme Metal Guide And Metal Web Pr
All Metal Lyrics
All Metal Videos

© 2018 Metalglory.de - Alle Rechte vorbehalten   |   Datenschutz   |   Kontakt   |   Impressum