Reviews () alphabetisch:         0..9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 Cannibal Corpse (USA) "15 Year Killing Spree" CD

Cannibal Corpse - 15 Year Killing Spree CD  


Label: Metal Blade  (302 verwandte Reviews)
Veröffentlichung: 2003   (501 verwandte Reviews)
Spieldauer:
Musikstil: Death Metal   (1820 verwandte Reviews)
Musikbeschreibung: Death Metal
Homepage: http://www.cannibalcorpse.net
Weitere Links: http://www.rottencotton.com


Weitere Infos zu Cannibal Corpse:
REVIEWS:
Cannibal Corpse Kill
Cannibal Corpse The Wretched Spawn
Cannibal Corpse 15 Year Killing Spree
Cannibal Corpse Gore Obsessed
Cannibal Corpse Tomb Of The Mutilated
INTERVIEWS:
Cannibal Corpse - No Mercy Festival 04
Cannibal Corpse - “global Evisceration” Is A Road Movie...
Mehr über Cannibal Corpse in der Metalopedia
Diskussion zum Review
im Forum

Jaaaaa, das ist es! Sie ist da! Die Bibel für alle Fans von CANNIBAL CORPSE liegt in Form des Boxsets "15 YEAR KILLING SPREE" vor. Leider in Deutschland nur als Import zu bekommen, da CANNIBAL CORPSE ja zu den Lieblingsbands deutscher Zensurinstitutionen gehören, und sich doch glatt einige in unserem Land "unerwünschte" Songs in den ´Best of´-Teil der Box geschlichen haben. Billig ist der Spaß zwar nicht, aber da man hier einen wirklich reelen Gegenwert für seine Kohle bekommt, habe ich keinen Cent der 64.-Euro bereut, die ich für die Box bezahlen mußte. Fangen wir mal mit der Gestaltung an. Die Verpackung ist eine großformatige, stabile Pappbox, deren Design sehr an das Coverartwork der Live-CD der Jungs erinnert. Enthalten sind: ein dickes großformatiges Booklet, welches neben vielen Fotos ein Vorwort von Rock Hard-Redakteur Frank Albrecht, Bemerkungen der Band zu den vier enthaltenen CDs, bzw. der DVD, Infos zu den einzelnen Songs, die über die Quelle des Tracks und das Line-up, welches ihn einspielte, ein schwarz-weiß Splatter-Comic von Vince Locke (der für viele Cover der Band verantwortlich ist), welches den Song ´Unleashing The Bloodthirsty´ visuell umsetzt, ein Poster und eine CD ´Best of Vol. 1´, eine CD ´Best of Vol. 2´, eine CD `Previously Unreleased´ und eine DVD. Auf den ersten beiden CDs befinden sich 15, bzw. 17 Songs aus der gesamten Schaffensphase der Band, die einen guten Gesamteindruck über die musikalische Geschichte der wohl erfolgreichsten Death Metal Band unseres Planeten vermitteln. Nett, aber als Fans hat man die Songs ja eh im Schrank stehen, wenngleich die Auswahl durchaus als geglückt bezeichnen darf und man keine Phase der Bandhistory vernachlässigt hat. CD #3 wird dann richtig interessant, enthält sie doch das "Demo 1989" der Band, welches die Band noch wesentlich Thrashiger zeigt, als man es gewohnt ist, und bei mir Erinnerungen an die frühen Necrophagia und die Killjoy Solo-CD weckt. Chris hat damals zumindest noch völlig anders gesungen, was die ja später bekannt gewordenen fünf Songs in einem völlig neuem Licht erscheinen läßt. Übrigens ist der Sound dieser Aufnahme sehr, sehr gut. Weiterhin präsentiert man das "Created To Kill Sessions" Demo, welches sieben Songs enthält, die mit dem Corpsegrinder als Sänger auf dem Album "Vile" landeten, hier aber noch von Chris Barnes eingesungen wurden. Die 5 "Gallery Of Suicide" Demos folgen und unterscheiden sich ebenfalls von den späteren Versionen unterscheiden. Abschließend sind noch drei "Coversongs" enthalten, nämlich von The Accused, Kreator und Razor. Kommen wir zu Disc 4, der DVD. Hier hat man die allererste Cannibal Corpse Liveshow mitgeschnitten, eine Aufnahme von den Aufnahmen zum zweiten Album der Band, einen Livegig aus Moskau aus dem Jahr 1993 und einen aus Hollywood im Jahre 2002. Die Bild- und Tonqualität ist hier recht unterschiedlich, zum Teil sogar recht mies (Bootleg Niveau bei der "first ever live show"), aber interessant und cool sind diese Aufnahmen auf jeden Fall. Die CDs und die DVD verfügen alle über seperate Jewelcase-Hüllen, bei denen man entweder das im Stile der Box gehaltene Splatterartwork als Frontcover wählen kann, oder ein schlichtes Logo-Cover nutzen kann. Sehr, sehr geil! Musikalisch sind CANNIBAL CORPSE ja eh über jeden Zweifel erhaben, so daß ich hier nur jedem Fan der Band raten kann, dieses Boxset schnellstens zu kaufen. (OB)
 
10.0 Punkte von OB (am 17.12.2003)
 
Druckversion des Artikels:
Artikel an Kumpel versenden:

[ Seit dem 17.12.03 wurde der Artikel 10566 mal gelesen ]